Förderbeispiele

Förderbeispiele

Die kinder stipendien stiftung fördert Kinder in schwierigen wirtschaftlichen oder sozialen Situationen durch gezielte Mikrostipendien mit dem Ziel, ihnen die gleichen Bildungschancen und Entwicklungsmöglichkeiten wie ihren ggf. besser gestellten Mitschülern zu ermöglichen.

Typische Fördermaßnahmen aus der bisherigen Arbeit der Stiftung sind (Namen von Kindern oder Eltern werden grundsätzlich nicht veröffentlicht):

  • Einrichtung einer intensiven, individuellen Nachhilfe in Mathematik und Deutsch für drei bedürftige Kinder an einer offenen Ganztagsschule in einem großstädtischen Problemviertel.
  • Halbjährige Teilnahme am Gitarrenunterricht in einer Musikschule für ein Kind, das sonst auf Grund einer wirtschaftlichen Notlage der Eltern den Unterricht hätte aufgeben müssen.
  • Teilnahme an der Prüfung zum "Cambridge Certificate" für einen im Fach Englisch besonders begabten Jugendlichen, dessen Familie die Prüfungskosten nicht selbst aufbringen konnte.
  • Halbjährige heilpädagogische Förderung eines Grundschulkindes wegen Lese-/Schreibschwäche, die von der Krankenkasse nicht übernommen wurde.
  • Teilnahme eines Grundschulkindes an einer Klassenfahrt, die während einer Notlage der Eltern weder vom Förderverein noch vom Jugendamt bezahlt wurde.
  • Intensiver Schwimmkurs für ein Kind, das als einziges in der Klasse bisher noch nicht schwimmen gelernt  hatte und so vom Schulschwimmen de facto ausgeschlossen war.

Wir überprüfen unsere Förderkonzepte kontinuierlich und stehen in engem Dialog mit den Vertrauenspersonen an Schulen, in  sozialen Einrichtungen und in Beratungsstellen.